NEW

Meldungen rund um den JFV (Stand 25.02.2018)

 

25.02.2018: GLÜCKWUNSCH AN DEN NEUEN HALLENKREISMEISTER DER D-JUGEND:

JFV PFÄLZER BERGLAND

C-Jugend nimmt an der Regionalmeisterschaft teil

Durch das Erringen der Vizemeisterschaft auf Verbandsebene qualifizierte sich die C-Jugend für die C-Junioren Regionalmeisterschaft am Sonntag, 25. Februar 2018 von 11.00 bis 17.30 Uhr in Kaiserslautern (Schillerschule, Julius-Küchler-Str.5). Unsre Jungs spielen hier gegen die Verbandssieger aus dem Rheinland und dem Saarland!


Bericht aus der Rheinpfalz

 

C-Jugend erfolgreich in der Hallenmeisterschaft:

Nochmals Glückwunsch und RESPEKT an die C-Jugend zur Vize-Verbandsmeisterschaft!

G L Ü C K W U N S C H!

Hallenkreismeister 2018 ist die C-Jugend des JFV Pfälzer Bergland!

 

 06.09.2017: Bericht aus "DIE RHEINPFALZ"

 

23.08.2017: Saison 2017/2018 startet

Am Wochenende starten unsere Teams in die neue Meisterschaftsrunde! Viel Erfolg dabei!

 

21.08.2017: Jugendtage ein toller Erfolg!

Die am 18. und 19.08.17, erstmals durchgeführten Jugendtagen, waren eine tolle Veranstaltung!

Der FC Pfeffelbach bedankt sich hiermit nochmals für die Möglichkeit zur Durchführung dieser Tage und wir bedanken uns beim FCP für den reibungslosen Ablauf und die gute Zusammenarbeit!

 


B-Jugend startet aus Winterpause

Unsere B1 startete zunächst mit schwachen Leistungen aus der Winterpause, vordergründig die Fitness ließ in den ersten Spielen noch zu wünschen übrig.

 Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

 JFV Pfälzer Bergland – TSG Kaiserslautern 0:2 (0:0)

Ordentliche Leistung in der ersten Hälfte auf dem tiefen Hartplatz in Wahnwegen. Nach der Pause konnten die Städter aus Kaiserslautern zulegen, wir leider nicht. Am Ende trotz guter Tormöglichkeiten eine verdiente Heimniederlage.

 JFV Westpfalz - JFV Pfälzer Bergland 3:1 (1:1)

Ernüchternde Niederlage beim Tabellenletzten. Desolate Leistung, mangelnde Einstellung und Fitness. Einzig positiver Punkt bei unserem Team unsere gefährlichen Standardsituationen, eine davon führt zum zwischenzeitlichen 1:1 per Kopf durch Alex Theiß.

 JFV Pfälzer Bergland – FJFV Donnersberg 0:0

Sehr ordentliche Leistung der Heimmannschaft auf dem guten Hartplatz in Thallichtenberg. Zahlreiche Chancen konnte unser Team bei ausgeglichenem Spiel nicht nutzen, darunter auch ein Elfmeter.

 JSG Hermersberg/Queidersbach - JFV Pfälzer Bergland 0:1 (0:0)

Sehr defensivstarke Leistung unserer Mannschaft mit herausragender Vierer-Kette (Max Kaiser-Matti Lippert- Alex Theiß- Tristan Rigall/Oliver Clos). In Hälft zwei verwandelt Alex Theiß einen Foulelfmeter zum entscheidenden 1:0 gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenverbleib.

 JFV Pfälzer Bergland – SC Hauenstein 2:4

Starkes Spiel der JFV-Mannschaft mit 2 Niclas-Leist-Treffern. Wir hatten bis 10 Minuten vor Schluss die Schuhstädter am Rande einer Niederlage, dann fehlte Kraft und Konzentration und wir brachen ein.

JFV Nordwestpfalz - JFV Pfälzer Bergland 2:0 (1:0)

Nach Hauenstein das nächste Spitzenteam als Gegner. Bis 15 Minuten vor Schluss waren wir chancenlos aufgrund blutleerem Auftritt unseres Teams.

Die nächsten Heimspiele:
Mittwoch, 2. Mai 2018, 19.15 Uhr: JFV Pfälzer Bergland – TSG Zellertal in Haschbach
Samstag, 05.05.2018, 16.00 Uhr JFV - JFV Zweibrücken in Haschbach

B-Jugend

Die B1 zeigte in den letzten Wochen in der starken Landesliga ordentliche Leistungen. Aufgrund der starken Gegner wurden diese nicht immer mit Punkten belohnt.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

JFV Pfälzer Bergland – SG Heiligenmoschel/Otterbach 7:4 (4:3)
Zwei gute Offensivreihen sorgten für ein wahres Schützenfest. Unser JFV führte schnell mit 2:0. Zur Pause stand es 4:3, am Ende behielten wir die 3 wichtigen Punkte in Haschbach und den Gegner in der Tabelle auf Distanz.
Die Tore erzielten: David Selesi (3), Niclas Leist (2), Johannes Klein, Paul Göttel

 JFV Zweibrücken - JFV Pfälzer Bergland 2:1 (1:0)
Eine sehr ordentliche Leistung bei einem Team aus den vorderen Tabellenrängen. Die Gegentore fabrizierten wir in diesem Fall selbst bzw. legten sie dem Gegner vor. Das zwischenzeitliche 1:1 von Johannes Klein reichte leider nicht zum verdienten Auswärtspunkt.

 

JFV Pfälzer Bergland – FK Pirmasens II 2:4 (1:2)
Zwei Tore unseres Sturmführers Niclas Leist sorgten dafür, dass es nach einer Stunde 2:2 stand. Am Ende setzte sich der Tabellenführer vom FKP aber dann doch durch gegen einen sehr ordentlich mithaltenden JFV.

 

FC Fehrbach - JFV Pfälzer Bergland 1:3 (1:2)
Das Team der Gastgeber legte auf dem guten Kunstrasen flott los. Zwischen der 12. und 17. Minute brachten die Tore von David Selesi und Niclas Leist etwas Ruhe in unser Spiel. Per Foulelfmeter verkürzten die Fehrbacher noch vor der Pause auf 1:2. In der zweiten Hälfte verteidigte unser Team diszipliniert und lies kaum gegnerische Torchancen zu. Tristan Rigall sorgte mit dem 1:3 zwölf Minuten vor Schluss für die beruhigende Vorentscheidung. Ein wichtiger Auswärtssieg, der weiterhin für etwas Abstand zu den Abstiegsrängen sorgt. Auch die letzten 3 Partien dieses Jahres sind wichtig für das Ziel, sich von den Abstiegsrängen fern zu halten:

Samstag, 02.12.2017, 13.00 Uhr JFV Westpfalz – JFV Pfälzer Bergland (in Nanzdietschweiler)
Samstag, 09.12.2017, 13.00 Uhr JFV Pfälzer Bergland – TSG Zellertal (in Thallichtenberg)
Freitag, 15.12.2017, 19.00 Uhr JFV – FJFV Donnersberg (in Thallichtenberg)

 

Unsere B2 hat nach 7 absolvierten Kreisligapartien noch keinen Punkt auf der Habenseite.

 

C-Jugend, 18.11.17

C-Jugend, 18.11.2017

Ein „fast“ perfekter Spieltag gelang unserer C-Jugend. Die C1 konnte Ihr Heimspiel gegen den ASV Winnweiler mit 3 : 2 Toren gewinnen und die C2 gewann in Ramstein sogar mit 7 : 0 Toren.

Beide Spiele waren eigentlich in Thallichtenberg angesetzt. Die Planungen für Essen/Getränke von der TSG aus und Kaffee/Kuchen von den Eltern aus, liefen auf Hochtouren! Viele Dinge waren bereits organisiert und deshalb war es sicherlich ärgerlich, dass das Spiel der C2, auf Wunsch von Ramstein, kurzfristig zu einem Auswärtsspiel umgelegt wurde. Wie gesagt „ärglich“, aber alternativlos! Ramstein hatte nicht genügend Spieler und hätte das Spiel absagen müssen! Nur durch den Spielorttausch konnte Ramstein den Kader mit D-Junioren auffüllen und gegen unser Team spielen! Und spielen ist nun mal das „WICHTIGSTE“ und nach dem Ergebnis sollte dann auch der Ärger wieder verflogen sein!

Die C1 konnte in einem hart umkämpften Spiel die insgesamt besseren Chancen herausspielen und verdient gewinnen! Nach der frühen „1 : 0 -Führung“ konnte man einige Topchancen jedoch nicht nutzen und durch individuelle Fehler lag man plötzlich mit 1 : 2 Toren hinten! In der zweiten Halbzeit war man wieder deutlich überlegen und so konnte man am Schluss einen verdienten Sieg feiern!

 

FV Ramstein  :  JFV Pfälzer Bergland II           0 : 7     (0 : 2)

                               Torschützen: 3 x Ian Jung, 2 x Kevin Bier, Luca Schröer und 1 Eigentor.

 

JFV Pfälzer Bergland I  :  ASV Winnweiler       3  : 2      (1 : 2)

                              Torschützen: 2 x Maximilian Seitz, Kenny Metzger

C-Jugend, 22.11.2017

Die C1 konnte im Heimnachholspiel den nächsten Sieg feiern!

Gegen die Gäste vom JFV Westpfalz begann man stark und führte nach 15 Minuten bereits mit 2 : 0 Toren! Wiederum spielte man sich viele gute Chancen heraus und wiederum vergab man viele dieser Chancen. Westpfalz war vor Allem offensiv stark und konnte auf „2 : 1“ verkürzen! Zur Halbzeit konnten wir jedoch wieder auf 3 : 1 Tore ausbauen!

Speziell nach der Pause ließen bei unserem Team die Kräfte ein wenig nach. Die 3 Spiele in 8 Tage, ausgefallene verletzte Spieler und nur 12 Spieler im Kader, hinterließen Spuren!

Westpfalz hatte nun mehr vom Spiel und wurde stärker. Wir konnten keine klaren Angriffe mehr führen, aber durch gute Abwehrleistungen kam Westpfalz erst in der 56. Minute zum Anschlusstreffer!

Die Schlussphase hatte es dann nochmals in sich! Wir erzielten in der 68. Minute das „4 : 2“, die nie aufsteckenden Gäste kamen in der 72. Minute jedoch nochmals mit „4 : 3 Toren“ ran. In der 74. Minute konnte wir dann das erlösende „5 : 3“noch erzielen!

In der 75 Minute pfiff der Schiri dann endlich ab! Warum mit den 3 Minuten Nachspielzeit aus der ersten Hälfte, diese Partie insgesamt „8 Minuten“ Überzeit bekam, bleibt eines der vielen Rätsel des Schiedsrichters!