NEW

C1 besiegt JFV Südwestpfalz 3:2

JFV Pfälzer Bergland - JFV Südwestpfalz 3:2 (2:1)

Die Devise vor dem Spiel war recht einfach und klar: So zu Werke gehen wie in den letzten beiden Partien, nur diesmal wieder mit eigenen Toren. Gegen den Tabellennachbarn aus ZW/PS waren unsere Jungs in den ersten 10 Minuten zu langsam und wenig handlungsschnell. Nach dieser Anlaufzeit arbeitete sich unser Team in die Partie, die im der Folge zum Hin und Her wurde. In der 10. Minute gelang uns ein Spielaufbau wie aus dem Lehrbuch, ausgehend über unsere rechte Abwehrseite wurde ins Mittelfeld kombiniert, wo Nico Mootz den Pass in die Tiefe spielte auf den durchstartenden Tristan Rigall. Tristan lief einen weiten Weg dynamisch alleine auf den Torwart zu, behielt Nerven und Übersicht und lochte zum 1:0 ein. Zwei Minuten später spielten die Gäste eine Freistoßflanke in unseren Strafraum. Die Kopfballabwehr unseres Verteidigers war zu kurz und in die falsche Richtung, so dass ein Gästespieler zum Ausgleich einschießen konnte. In dem ausgeglichenen Fight nahm sich unser Offensivakteur David Selesi nach 22 Minuten aus halblinker Position aus etwa 25 Metern Torentfernung ein Herz. Sein toller Spann-Schuss senkte sich über dem Torwart und schlug unter der Latte ein: 2:1-Pausenführung.
Nach dem Wechsel kam Maximilian Seitz in unseren Angriff, Tristan wechselte auf den Flügel. Dem bissigen Gegner gelang nach einem weiten hohen Freistoß in unseren Fünfer der Ausgleich. Beide Teams wollten jetzt den Sieg. Wir suchten ihn, indem Nico Mootz in den Angriff wechselte, Tristan machte über den rechten Flügel immer wieder Druck mit seinen dynamischen Antritten. Und hintendran gab jeder alles, dass defensiv nichts mehr anbrannte.....und es brannte hinten nichts mehr an. Mit gutem Konterspiel gelang es unserem Team zweimal, Nico in der Tiefe frei zu spielen; seine Läufe auf den Torwart brachten leider zweimal nicht den Erfolg. Stark, dass er sich nicht entmutigen ließ. Kurz vor Spielende drang Nico von rechts in den Strafraum ein, behielt den Überblick und legte quer, so dass unser Mann für die dritten Tore, Maxi Seitz zum 3:2-Siegtreffer einschieben konnte.

Diese Zwölf besiegten als starkes Team einen unbequemen Gegner:
Jonas Schmitt- Gianluca Robeller (Maximilian Seitz), Matti Lippert, Mirko Turek, Jonas Korn- Arne Fruck, Moritz Jung, David Selesi, Nico Mootz- Paul Göttel, Tristan Rigall

Nächstes Spiel am Samstag, 06.05.2017 in Rieschweiler:
SG Rieschweiler - JFV Pfälzer Bergland